Kommentare

  1. Avatar von ᴷᵉⁱⁿ ˢᶜʰᵃᶠ
    Zitat Zitat von Thomas D
    Wie ich sehe habt ihr es nicht geschafft dem Frohn Billag zu ensagen
    War ja auch nicht naders zu erwarten. Bei uns ist das dasselbe
  2. Avatar von A. Hänni
    Ja Blood diesen alten ehrlichen Mann haben sie regelrecht vom Stuhl gestossen, oder den Ast abgesägt aber das was bei der Abschiedsfeier lief das ging weit unter die Gürtellinie. Für dieses schlechte Beispiel des Verhaltens von nicht nur Bundesräten hätten meines erachtens nach Köpfe rollen müssen. Dieser Mann hatte grosse Achtung vor dem Volk und diesem war der kleine Mann auch noch etwas Wert. Heute zählt nur noch die Kapitalwirtschaft und das dann noch auf Kosten unseres Planeten und des kleinen Mannes.
  3. Avatar von Jill
    Ha ha ha Blood. So schauts aus.
  4. Avatar von Thomas D
    Wie ich sehe habt ihr es nicht geschafft dem Frohn Billag zu ensagen
    War ja auch nicht naders zu erwarten. Bei uns ist das dasselbe
  5. Avatar von Bluewin
    Das ging leider in die Hose Sehr schade.
    Nein wurde entschiedenExterner Link
    Kaum nachvollziehbar aber so ist es nunmal. Die Schweizer scheinen ja anscheinend Geld genug zu besitzen
    um einen Fron-Anteil davon abgeben zu können !
  6. Avatar von Naile
    Unbedingt alle JA stimmen (Zwangsabgaben, Nein! Danke)
  7. Avatar von Hollywood
    Sehr gut Admin. Ich werde auch Ja stimmen.
  8. Avatar von Alexandra
    Zitat Zitat von Bloodstorm
    Nur noch der Wahnsinn
    Bei uns glaubt man ja, dieses Problem noch unter Kontrolle zu haben.
  9. Avatar von Maya15
    Zitat Zitat von Admin
    Das ist doch genau dasselbe wie mit der MEI und der Sommaruga!
    Das sind einzig und alleine VOLKSVERRÄTER Punkt!

    Schau dir mal die
    Verseuchung
    unserer Siedlungen (Dörfer) (Städte) an. Wir werden belogen, betrogen und hintergangen und bis auf`s Hemd ausgenommen. Ich habe oft Atemnot vor Wut und dadurch hält sich auch meine Kommunikationsbereitschaft in Grenzen, denn letztendlich nutzt dies auch überhaupt nichts mehr. Wir - die Schweiz ist im Arsch. Sorry
    Was können wir den tun. Niemand tut was. Wir sind nunmal Schweizer und nehmen alles hin.
    Krank?
    @ Admin
    Unbedingt versuchen auf Distanz mit diesen verworrenen Tatsachen zu gehen, wenn möglich,
    ansonsten endet dies nicht gut für dich. Ich denke ich verstehe deine Gefühle schon, so eine
    Art Ohnmacht und Hilflosigkeit. Grausam und endgültig.
  10. Avatar von Admin
    Bundespräsidentin Leuthard behauptet nun also, diese Erniedrigung ausmerzen zu können, indem sie Juncker das Zugeständnis schon halbwegs abgerungen habe, dass eben nicht der EU-Gerichtshof, dass stattdessen das Efta-Gericht bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Brüssel und Bern über der Schweiz zu Gericht sitze. Damit, so Leuthard, sei das Problem, wonach «fremde Richter» über die Schweiz urteilen würden, behoben.

    Mit dieser Behauptung streut sie den Schweizerinnen und Schweizern – recht arglistig – haufenweise Sand in die Augen
    .
    Das ist doch genau dasselbe wie mit der MEI und der Sommaruga!
    Das sind einzig und alleine VOLKSVERRÄTER Punkt!

    Schau dir mal die
    Verseuchung
    unserer Siedlungen (Dörfer) (Städte) an. Wir werden belogen, betrogen und hintergangen und bis auf`s Hemd ausgenommen. Ich habe oft Atemnot vor Wut und dadurch hält sich auch meine Kommunikationsbereitschaft in Grenzen, denn letztendlich nutzt dies auch überhaupt nichts mehr. Wir - die Schweiz ist im Arsch. Sorry
Seite 1 von 41 123411 ... LetzteLetzte